Amtsgericht Essen:  Barrierefreiheit

 

Barrierefreiheit

Hinweise zur barrierefreien Nutzung des Amtsgerichts Essen
Wegweiser barrierefrei 2016 Übersicht zur Barrierefreiheit

Im Folgenden finden Sie Hinweise auf die beim Amtsgericht Essen vorhandenen Hilfen für den barrierefreien Zugang.


Behindertenparkplatz

Vor dem Haupteingang des Amtsgerichts Essen auf der Zweigertstraße befinden sich zwei öffentliche Behindertenparkplätze.


Zugang zum Gebäude

Den Eingang des Amtsgerichts Essen können Sie ebenerdig erreichen. Zwischen den Drehtüren öffnet der Pförtner auf Anforderung durch eine Sprechanlage eine normale Tür. Die Durchführung der Zutrittskontrollen erfolgt über eine Sicherheitsschleuse. Für Rollstuhl- und Rollatorfahrer, sowie Personen mit Kinderwagen besteht die Möglichkeit, das dazugehörige Drehkreuz zu umfahren.


Aufzug

Direkt im Eingangsbereich des Gebäudes befindet sich ein Aufzug über den Sie jede Etage des Altbaus unter Ansage des Stockwerks barrierefrei erreichen können. Die Tasten dieses Aufzuges sind mit Brailleschrift versehen.

Im Aufzug des westlichen Flügels des Altbaus (grüner Bereich) wird die Orientierung durch Brailleschrift und Ansage der Etagen ebenfalls erleichtert. Zwei weitere Aufzüge befinden sich im hinteren Teil des Altbaus.

Der Saaltrakt mit der Kantine im Untergeschoss, den Sitzungssälen im Erdgeschoss, 1. Obergeschoss, 2. Obergeschoss und dem Arbeitsgericht Essen im 3. Obergeschoss verfügt über drei Aufzüge mit Sprachansage (zwei vollständig barrierefrei).
Im Gebäudeplan, den Sie in der Rubrik "Gerichtsvorstellung" finden, sind alle Aufzüge durch Kästchen markiert.


Zugang zu den Sitzungssälen

Vor den Sitzungssälen 43 und 83 im Erdgeschoss des Altbaus gibt es Niveauunterschiede (drei Stufen) zu den Fluren. Beim Zutritt kann durch Mitarbeiter eine mobile Rampe angebracht werden.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an einen Mitarbeiter der Pforte, der Wachtmeisterei oder des Info-Points im Eingangsbereich.


Sanitäre Einrichtungen

Jeweils eine barrierefreie Toilette finden Sie im Erdgeschoss (gelber Bereich) und in der 1. Etage sowie in der 2. Etage des Altbaus (grüner Bereich). Die Lage können Sie auch dem Gebäudeplan oben rechts entnehmen. Die Sanitäranlagen im Erdgeschoss (Raum 85 b) und in der 1. Etage (Raum 142 b) verfügen neben einer Toilette auch über eine Duschmöglichkeit.

Der neue Saaltrakt verfügt im Sockelgeschloss neben der Kantine und im Erdgeschoss über behindertengerecht ausgestattete Sanitär- und Toilettenanlagen; neben einem Dusch-WC im Sockelgeschoss sind auf den Damen- und Herrentoiletten jeweils Waschbecken und Toilettentöpfe für Kleinwüch­sige und Kinder installiert.


Bauliche Hilfen

Der neue Saaltrakt verfügt über ein Leit- und Orientierungs­system mit taktil und visuell erfassbaren Etagen­übersichten, taktiler Raumbeschriftung und taktilen Pulttischen auf jeder Etage.

Im großen Schwurgerichtssaal und im Saal N 334 im 3. Obergeschoss des neuen Gebäudeteils sind fest installierte Induktionsschleifenanlagen nebst Lautsprecheranlagen ein­gebaut.


Nachtbriefkasten

Der Nachtbriefkasten befindet sich links neben dem Eingang des Amtsgerichts Essen und ist ebenerdig zu erreichen.

Ansprechpartner*in

Ansprechpartner/in in Schwerbehindertenangelegenheiten:

Funktion Name Telefonnummer
Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen Dirk Neumann 0201 803-1623
1. Stellvertreterin der Schwerbehindertenvertretung Jenny Pauls 0201 803-1985
2. Stellvertreter der Schwerbehindertenvertretung Michael Seeker 0201 803-1932


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen